Locationsuche

Schließen


mindestens qm
mindestens

Schließen



Mein Merkzettel

Schließen

Night of light: Veranstaltungslocations leuchten rot

Unternehmen der Region Stuttgart beteiligen sich am 22.6.2020

Die Aktion Night of Light setzt in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni ein Zeichen für die Veranstaltungswirtschaft. Bundesweit beteiligen sich über 7.000 Organisationen.

Auch in der Region Stuttgart werden in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni Gebäude rot illuminiert. Dazu gehören bspw. das Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle, die Porsche Arena, die Staatsgalerie, die Wagenhallen, das Stadtpalais, das Theaterhaus, die Congresscenter Böblingen Sindelfingen, die Stadthalle Reutlingen, MHP Arena, Forum Ludwigsburg, Musikhalle, Neckar Forum in Esslingen, Tower 66, Goldbergwerk und Legendenhalle.
Neben Locations werden auch zahlreiche Bürogebäude oder signifikante Gebäude von Unternehmen der Veranstaltungswirtschaft beleuchtet. Mit #nightoflight2020 werden Fotos der illuminierten Gebäude geteilt und auf Facebook und Instagram veröffentlicht.

Die Veranstaltungswirtschaft war der erste Wirtschaftszweig, der von der Corona Krise getroffen wurde und er wird am längsten und tiefgreifendsten von den Auswirkungen betroffen sein. Aufgrund ihrer Komplexität mit unterschiedlichen Gewerken und Spezialdisziplinen hat die Veranstaltungswirtschaft insgesamt keine zentrale Lobby. Faktisch alle Unternehmen aus den Bereichen Messebau, Veranstaltungstechnik, Eventagentur, Catering, Bühnenbau, Eventlocation, Messegesellschaft Kongresscenter, Tagungshotel, Konzertveranstalter, Künstler und Einzelunternehmer haben durch die Veranstaltungsverbote unwiderruflich Umsätze verloren. Seit Juni sind in Baden-Württemberg öffentliche Veranstaltungen bis 99 Teilnehmer unter strengen Auflagen erlaubt. Was im Herbst möglich ist, bleibt unklar. Die Durchführung von Business Events, Tagungen, Kongressen, Messen, Konzerten, Festivals oder Theateraufführungen wird dadurch massiv beschränk und nicht wirtschaftlich. Aus diesem Grund vereinigen sich Akteure der Branche zu einer übergreifenden Interessen- und Arbeitsgemeinschaft und initiieren die „Night of Light“. Ziel der Aktion ist mehr Bewusstsein für die Branche und ein lösungsorientierter Branchendialog mit der Politik. Die milliardenschwere, heterogene Veranstaltungswirtschaft kämpft gegen eine massive Insolvenzwelle und für den Erhalt von bundesweiten mehreren hunderttausenden Arbeitsplätze.

Weitere Informationen:

https://night-of-light.de/

Schließen